Kann ich bei Allergien Kontaktlinsen tragen?

 

Kontaktlinsen und Allergie gereizte Augen vertragen sich manchmal gut und manchmal weniger gut. Wenn Sie dauerhaft an Allergien wie Hausstaub oder Konservierungsmittel leiden, wissen Sie diesen Stoffen aus dem Weg zu gehen.

Als Geplagter des Heuschnupfens sind Sie den Allergenen frei ausgesetzt. Manche Menschen haben mit Kontaktlinsen sogar weniger Mühe, da die Kontaktlinsen wie ein Schutzschild wirken. Andere haben so stark gereizte Augen, dass sie die Brille bevorzugen. Mit guten Augentropfen lässt dich die Pollenzeit mit Kontaktlinsen gut überstehen.

Für Allergiker sind allgemein Tages-Kontaktlinsen am besten geeignet, da sie durch den einmaligen Gebrauch die Allergene nicht wieder auf das Auge bringen können. Zudem entfällt das Pflegemittel, auf das Allergien entstehen können und die Augen zusätzlich reizen kann.

11 Tipps für das Tragen von Kontaktlinsen bei Pollenallergie

  1. Benutzen Sie wenn möglich nur Tages-Kontaktlinsen.
  2. Wenn Sie Monats- oder Wochen-Kontaktlinsen tragen, benutzen Sie ein Pflegemittel ohne Konservierungsstoffe und reiben die Kontaktlinsen besonders sorgfältig damit ab.
  3. Befeuchten Sie Ihre Augen und Kontaktlinsen mehrfach täglich mit guten Augentropfen.
  4. Wenn die Augen zu stark gereizt sind, tragen Sie Ihre Brille.
  5. Wenn die Augen gereizt sind, tragen Sie die Kontaktlinsen nur so kurz wie möglich.
  6. Seien Sie besonders gründlich beim Waschen der Hände, auch wenn Sie die Kontaktlinsen vom Auge abnehmen.
  7. Vermeiden Sie das Reiben der Augen.
  8. Waschen Sie Ihre Haare vor dem zu Bett gehen oder föhnen Sie sie aus. So gelangen möglichst wenig Pollen auf Ihr Kopfkissen und an Ihre Augen.
  9. Wenn Sie medizinische Augentropfen benutzen, setzen Sie Ihre Kontaktlinsen frühesten 20 Minuten nach dem Eintropfen aufs Auge auf.
  10. Tragen Sie eine Sonnenbrille. Diese schützt vor reizendem Wind, lindert Beschwerden durch Blendung und schützt das Auge vor Pollen. Wichtig ist: die Sonnenbrille sollte eng am Gesicht anliegen und jeden Abend mit Wasser und Seife gewaschen werden.
  11. Trocknen Sie Ihre Wäsche nicht draussen, sondern drinnen und geben Sie Handtücher und Bettwäsche in den Tumbler, um sie möglichst gut von Pollen zu befreien.

 

In diesem Artikel befassen wir uns mit vielen Fragen rund um das Thema Allergie und Kontaktlinsen. Es werden auch Themen angegangen, die nicht mit dem klassischen Heuschnupfen zusammenhängen:

 


 

Habe ich eine eine Pollenallergie?

Eine Pollenallergie zeigt ganz klassische Symptome. Wenn Sie aber noch nie zu einer Allergie geneigt haben und plötzlich Mühe mit Ihren Augen und Kontaktlinsen bekommen, sollten Sie bei einem Optiker eine Kontaktlinsenunverträglichkeit ausschliessen lassen. Eine Allergie am Auge führt immer zu einer Art Entzündung, die bei Unsicherheit oder erstmaligem Auftreten immer von einem Augenarzt abgeklärt werden sollte.

 

Dies sind die Symptome einer Pollenallergie: Sie zeigen sich häufig mit aber vor allem auch ohne Kontaktlinsen:

  • Die Augen, beziehungsweise die Bindehaut, ist geschwollen und gerötet.
  • Am Morgen sind die Augen eventuell verklebt.
  • Die Augen sind eventuell lichtempfindlicher als sonst. Sie fühlen sich stärker geblendet.
  • Die Augen jucken und brennen, es bildet sich ein Fremdkörpergefühl, wie ein Sandkorn im Auge.
  • Vermehrt tränende Augen.
  • Die Augenlider sind geschwollen
  • Häufig ist auch die Nasenschleimhaut beteiligt, welche juckt und mehr Sekret produziert. Die Nase läuft ständig.
  • Eventuell müssen Sie vermehrt niesen.

 

In dieser Tabelle sehen sie die klassischen Zeiten für eine Pollenallergie oder Gräserallergie.

pollenkalender

 

Quelle: Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst

 

Dies sind die Symptome einer Kontaktlinsenunverträglichkeit oder einer Reaktion auf das Pflegemittel:

  • Plötzlich werden die Kontaktlinsen einfach nicht mehr so gut vertragen wie früher.
  • Die Kontaktlinsen sind als Fremdkörper zu spüren, sie kratzen.
  • Das Auge, beziehungsweise die Bindehaut, ist gerötet während Sie die Kontaktlinsen tragen oder direkt danach. Morgens ist meistens alles wieder gut.
  • Das Auge brennt, wenn Sie die Kontaktlinsen aufsetzen. Ohne Kontaktlinsen ist alles in Ordnung.
  • Die Augen tränen vermehrt, wenn Sie die Kontaktlinsen tragen.

 

Bei einer Unverträglichkeit Ihrer Kontaktlinsen kann der Optiker helfen.

 

Was begünstigt eine Unverträglichkeit von Kontaktlinsen?

  • Wenn Sie viele Jahre ausschlieslich Kontaktlinsen getragen haben und Ihre Augen nie eine Pause bekommen haben
  • Eine schlechte Qualität der Kontaktlinsen
  • Eine schlechte Qualität des Kontaktlinsen-Pflegemittels
  • Trockene Augen
  • Medikamenten-Einnahme
  • Hormonveränderungen
  • Ernährung
  • Eine Allergie

 

Sie möchten eine persönliche Beratung?

Nehmen Sie jederzeit mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter:

  1. Telefonisch unter 058 1000 950
  2. Per Email an info@lensvision.ch oder über unser Kontaktformular
  3. Machen Sie direkt einen Termin bei einem Partner-Optiker aus

 

Welche Kontaktlinsen sind für Allergiker geeignet?

Für Allergiker sind grundsätzlich Tages-Kontaktlinsen am besten geeignet. Dies hat zwei Gründe

 

 

  • Jeden Tag eine frische Kontaktlinsen ist jeden Tag eine 100% saubere Kontaktlinse. Dadurch, dass Sie Ihre Kontaktlinsen jeden Tage frisch aus der Verpackung nehmen, können sich keine Allergenen Stoffe mehr daran haften. Ausserdem bilden sich durch die höhere Pollenbelastung in der Luft allgemein mehr Ablagerungen auf Kontaktlinsen. Diese Ablagerungen können selber zu einem Allergen für das Auge werden.
  • Kontaktlinsen-Pflegemittel bergen ein Allergiepotential und können die eh schon beanspruchten Augen zusätzlich reizen. In vielen Kontaktlinsen-Pflegemitteln sind Konservierungsstoffe enthalten. Je nach Qualität des Pflegemittels können sich Unterschiede zeigen, wie viele und welche Konservierungsmittel verwendet werden. No-Name Produkte aus dem Supermarkt bieten hier leider häufig eine schlechtere Qualität als Markenprodukte. Gegen diese Konservierungsmittel können selbst schon Allergien bestehen oder sie können Allergien auslösen. Was aber am wichtigsten in der Allergiezeit ist, ist dass diese Stoffe die Augen reizen können. Dies betrifft besonders All-in-One-Lösungen, denn praktisch alle benötigen Stoffe zur Konservierung. Bei den Peroxidlösungen ist es anders, diese sind frei von Konservierungsmitteln.

Im unteren Abschnitt erfahren Sie mehr zu der Reinigung von Kontaktlinsen während der Allergiesaison.


 

Welches Kontaktlinsen-Pflegemittel ist für Allergiker geeignet?

Für Allergiker sind allgemein Kontaktlinsen-Pflegemittel ohne Konservierungsstoffe geeignet. Viele Allergiker kennen nicht jeden einzelnen Stoff, auf den Sie reagieren und Konservierungsmittel können mit ein Grund sein, warum Kontaktlinsen manchmal nicht gut vertragen werden. In einer Kontaktlinsen-Kontrolle kann der Optiker feststellen, ob Sie auf Ihr Pflegemittel reagieren.

Wer Allergien hat, besonders bei Heuschnupfen, leidet eh schon unter seinen trockenen und gereizten Augen. Konservierungsmittel können diese Reizung verstärken.

 

Wir empfehlen folgende Kontaktlinsen-Pflegemittel für Allergiker:

 

Oxysept Comfort B12

von Johnson&Johnson

AO-Sept Plus

von Alcon

Refine One Step

von Cooper Vision

Mit allen Lösungen erhalten Sie beste Resultate bei der Pflege Ihrer Kontaktlinsen. Bei Oxysept Comfort B12 muss man zur Neutralisation eine Enzymtablette beigeben, welche mitgeliefert wird. Bei AO-Sept Plus und Refine One Step wird das durch einen Platin-Katalysator bewerkstelligt, der bereits im Linsenbehälter integriert ist.

 

Wenn Sie auf Konservierungsmittel verzichten wollen und keine Peroxidlösung möchten, gibt es als All-in-One-Pflegemittel-Alternative:

 

          Regard

Es enthält einen Konservierungsstoff der sich direkt verflüchtigt, sobald die Flüssigkeit aus der Flasche austritt. Somit ist das Mittel am Auge und an de Kontaktlinsen konservierungsmittelfrei und somit bestens für allergische und empfindliche Augen geeignet.

Wenn Sie auch während der Allergiesaison nicht auf Ihre Zwei-Wochen- oder Monats-Kontaktlinse verzichten möchten, haben wir folgenden Tipps für Sie:

 

  • Denken Sie daran, Ihre Hände gründlich zu waschen, bevor Sie Ihre Kontaktlinsen reinigen.
  • Wechseln Sie Ihr Handtuch häufiger.
  • Nutzen Sie am besten Peroxidlösungen zur Reinigung Ihrer Kontaktlinsen.
  • Reiben Sie Ihre Kontaktlinsen nach jedem Tragen gründlich mit der Lösung ab.
  • Benutzen Sie einmal pro Woche eine zusätzlichen Proteinentfernung. Diese Enzymtabletten entfernen Eiweisse besonders gründlich von Ihren Kontaktlinsen.
  • Tauschen Sie Ihre Kontaktlinsen auch eher aus, wenn Sie merken, dass sich der Tragekomfort zunehmend verschlechtert.

 

Welche Augentropfen sind bei Heuschnupfen und Kontaktlinsen die besten?

Bei Heuschnupfen werden Ihnen verschiedene Arten von Augentropfen Linderung verschaffen. Gegen die Allergie selbst nutzen viele Allergiker Augentropfen aus der Apotheke oder vom Arzt, welche eine medizinische Wirkung aufweisen. Diese Augentropfen sollten Sie nicht mit Ihren Kontaktlinsen zusammen benutzen. Setzen Sie die Kontaktlinsen erst 20 Minuten nach dem Eintropfen auf Ihre Augen. Der Grund liegt darin, dass sich die Wirkstoffe aus den Tropfen in die Kontaktlinsen einlagern können und somit die Dosierung beeinflussen. Zusätzlich können sie das Material der Kontaktlinsen angreifen und zerstören.

Während Sie Ihre Kontaktlinsen tragen, wird es helfen, das Jucken und Brennen zu lindern, wenn Sie hochwertige Augentropfen benutzen. Nachbenetzungstropfen für Kontaktlinsen bieten unterschiedliche Inhaltsstoffe. Es gibt Produkte, welche die Trockenheit reduzieren und die allergiebedingten, entzündlichen Symptome bei Allergie mildern.

Wir empfehlen das Hylo-Dual.

 

Hylo-Dual Hylo-Dual sind Augentropfen mit einer wirkungsvollen Kombination aus Hyaluronat und Ectoin. Sie sorgen für eine optimale Befeuchtung der Augen und Stabilisierung der Lipidschicht. Die Tränenfilm-Qualität wird verbessert. Die Tropfen sind besonders bei stark trockenen Augen und bei allergiebedingten brennenden, leicht roten Augen empfohlen, denn häufig gehen trockenen Augen mit zu wenig Fetten (Lipiden) auf dem Auge einher. Das Jucken und Brennen wird gemildert. Der Pumpspender enthält 300 Tropfen, welche frei von Konservierungsmitteln und Phosphaten sind.

In folgendem Ratgeber-Artikel bekommen Sie noch mehr Informationen zu Augentropfen und deren Inhaltsstoffen.

 

Sie möchten eine persönliche Beratung?

Nehmen Sie jederzeit mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter:

  1. Telefonisch unter 058 1000 950
  2. Per Email an info@lensvision.ch oder über unser Kontaktformular
  3. Machen Sie direkt einen Termin bei einem Partner-Optiker aus

 

Welche Allergien nehmen Einfluss auf das Tragen von Kontaktlinsen?

Nicht nur der klassische Heuschnupfen kann das Tragen von Kontaktlinsen beeinflussen. Auch andere Allergien können bei der Wahl der richtigen Kontaktlinsen eine wichtige Rolle spielen.

Pollen, Gräser und Heuschnupfen

Diese Allergien nehmen Einfluss auf den Nutzungszeitraum der Kontaktlinsen. Die Kontaktlinsen verschmutzen schneller und die Augen werden durch den mehrfach Gebrauch gereizter. Nutzen Sie am besten Tages-Kontaktlinsen und gute Augentropfen.

Silikon

Moderne Kontaktlinsen enthalten Silikon, damit Sie die Augen perfekt mit Sauerstoff versorgen. Silikon bietet bei Kontaktlinsen enorme Vorteile. Ganz selten gibt es Menschen, die auf Silikon allergisch reagieren. Hier kann man Kontaktlinsen ohne Silikon zu wählen.

Hausstaubmilden, Tierhaare

Wer auf Hausstaub oder Tierhaare reagiert, weiss dieser Situation meist aus dem Weg zu gehen. Wenn Sie sich aber immer wieder einer Allergie auslösenden Situation aussetzen müssen, empfehlen wir, die richtigen Augentropfen dabeizuhaben. Zur Reizlinderung und gegen die Trockenheit während des Tragens von Kontaktlinsen empfehlen wir Hylo-Dual. Wenn die Augen leichte Symptome einer Entzündung wie rote, juckenden, geschwollenen Augen zeigen, empfehlen wir Hylo-Fresh, nachdem Sie dem Allergen nicht mehr ausgesetzt sind. Wenn Sie unter starken Symptomen leiden, werden Sie passende Medikamente von Ihrem Arzt verschrieben bekommen haben.

 

Konservierungsmittel (Kosmetika, Waschmittel und Ähnliches)

Konservierungsstoffe gibt es in unzähligen Varianten. Bei Kontaktlinsen kommen diese hauptsächlich in den Kontaktlinsen-Pflegemitteln vor. Diese Stoffe bergen auch Qualitätsunterschiede der Pflegemittel. Praktisch alle All-in-One-Lösungen enthalten Konservierungsstoffe. Peroxidlösungen sind immer frei von Konservierungsmitteln. Wer schon einmal auf Kosmetika oder Waschmittel reagiert hat, kann eine Allergie auf bestimmte Konservierungsmittel haben. In diesem Fall sollten nur Pflegemittel ohne Konservierungsmittel benutzt werden, zum Beispiel Peroxidlösungen oder Regard. Am einfachsten in der Gebrauch von Tages-Kontaktlinsen.

 

Körpereigene Eiweisse

Eine Allergie, die in Verbindung mit Kontaktlinsen auftreten kann, zeigt sich in einer speziellen Form der Bindehautentzündung. Das Auge reagiert auf die körpereigenen Eiweisse des Tränenfilms, die sich auf Ihren Kontaktlinsen ablagern. Dies passiert praktisch nur bei Kontaktlinsen, die Sie mehr als einmal benutzen. Diese Eiweisse verändern Ihre Struktur und werden dann als körperfremd wahrgenommen. Das Immunsystem möchte dagegen arbeiten und bildet dadurch eine Bindehautentzündung. Es entstehen dabei charakteristische Bläschen (Papillen) unter dem Augenlid. Der fachliche Begriff ist die Gigantopapilläre-Konjunktivitis. Diese Bindehautentzündung fällt dadurch auf, dass man ohne Kontaktlinsen ein Kratzen auf dem Auge spürt, wo hingegen dies mit Kontaktlinsen nicht wahrzunehmen ist.


 

Bin ich allergisch auf meine Kontaktlinsen?

Eine Allergie auf Kontaktlinsen gibt es praktisch nicht. Eventuell nennt man eine Unverträglichkeit umgangssprachlich Allergie auf Kontaktlinsen. Eine Unverträglichkeit zeigt sich häufig ähnlich. Lesen Sie 8oben, was eine Allergie von einer Unverträglichkeit unterscheidet.

 

Man unterscheiden zwei Fälle, in denen man von einer “Kontaktlinsen-Allergie” sprechen kann.

 

Silikon-Allergie

Eine mögliche Variante ist die Allergie gegen Silikon. Die meisten Kontaktlinsen enthalten für eine gute Sauerstoffversorgung der Augen Silikon. Allerdings sind die Silikon-Polymere je nach Kontaktlinse unterschiedlich abgewandelt. Das bedeutet, dass je nach Art des Silikons trotz Allergie gegen “klassisches Silikon” nichts passiert. Zudem ist Silikon ein Stoff der ein extrem geringes Allergiepotential aufweist. In diesem Fall würde das Auge sich kurz nach dem Aufsetzen der Kontaktlinsen röten, die Bindehaut und die Lieder würden anschwellen und jucken. Häufig wird eine Silikon-Allergie mit einer Unverträglichkeit der Kontaktlinsen verwechselt, zum Beispiel aufgrund der falschen Kontaktlinsen-Form oder Grösse.

 

Gigantopapilläre-Konjunktivitis

Eine andere Variante einer Allergie in Verbindung mit Ihren Kontaktlinsen ist die Gigantopapilläre-Konjunktivitis, kurz GPC. Dies ist eine Bindehautentzündung, welche von kleinen Bläschen, den Papillen, unter dem Oberlid begleitet wird.

Das Auge reagiert in dem Fall nicht allergisch auf die Kontaktlinsen, sondern auf die Eiweisse des Tränenfilms, die sich auf den Kontaktlinsen abgelagert haben. Diese verändern ihre Struktur und werden vom Immunsystem als Feind wahrgenommen. Die Symptome sind ein Kratzen auf dem Auge ohne Kontaktlinsen, rote und tränende Augen, geschwollene Augenlider oder verklebte Augen am Morgen. Bei diesen Symptomen sollten Sie auf jeden Fall einen Augenarzt aufsuchen. Vermeiden Sie das Tragen von Kontaktlinsen und nutzen, wenn nötig, nur Tages-Kontaktlinsen.


 

Bin ich allergisch auf mein Kontaktlinsen-Pflegemittel?

Wenn Sie plötzlich Ihre Kontaktlinsen nicht mehr vertragen oder wenn die Kontaktlinsen brennen, sobald Sie sie auf Ihre Augen setzen, kann es sein, dass Sie auf Ihr Pflegemittel reagieren. Eine Allergie gegen Inhaltsstoffe in den Kontaktlinsen-Pflegemitteln kann entweder direkt beim ersten Gebrauch auftreten oder sich über Jahre entwickeln. Meistens reagiert das Auge auf Tenside, dies sind die reinigen Substanzen in den Lösungen, auf Konservierungsstoffe oder andere Inhaltsstoffe, die Ablagerungen entfernen.

 

Folgenden Anzeichen können auf eine Kontaktlinsen-Pflegemittel-Allergie hinweisen:

  • Die Augen brennen, sobald die Kontaktlinsen aufgesetzt werden
  • Die Augen werden nach dem Kontaktlinsen-Aufsetzen rot und fangen an zu tränen.
  • Die Augenlider brennen, jucken oder können anschwellen

 

Bei einem Verdacht auf eine Allergie empfehlen wir Ihnen, den Augenarzt aufzusuchen. Bis dahin tragen Sie am besten nur Tages-Kontaktlinsen.

 

Sie möchten eine persönliche Beratung?

Nehmen Sie jederzeit mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter:

  1. Telefonisch unter 058 1000 950
  2. Per Email an info@lensvision.ch oder über unser Kontaktformular
  3. Machen Sie direkt einen Termin bei einem Partner-Optiker aus

 

Ebook

Kostenloses Ebook

Das erwartet Sie:

  • Unterschiede der Kontaktlinsen kennenlernen
  • Tipps und Tricks bei der Auswahl für das richtigen Optiker
  • Die Pflege der Kontaktlinsen
  • Das Nachbestellen der Kontaktlinsen von Anfang an richtig zu machen

Jetzt herunterladen

Fragen Sie unsere Augenoptiker

Sibylle Wymann Augenoptikerin EFZ Kostenloses Fachgespräch


058 1000 950 Montag - Freitag 9:00-18:00 Uhr

Weitere Ratgeberartikel

Services

Nachanpassung

Nachanpassung

Sie tragen bereits Kontaktlinsen und wollen Ihren Tragekomfort oder Sehqualität verbessern? Bei einer Nachanpassung findet unser Partner-Optiker die für Sie angenehmste Kontaktlinse für optimalen Tragekomfort und beste Sehqualität. Lensvision beteiligt sich an den Kosten beim Optiker in Ihrer Nähe: Sie bezahlen für die Nachanpassung CHF 60 anstatt CHF 120.

Neuanpassung

Neuanpassung

Sie haben noch nie oder früher Kontaktlinsen getragen? Unser Partner-Optiker findet für Sie die angenehmeste Kontaktlinse für optimalen Tragekomfort und beste Sehqualität. Lensvision beteiligt sich an den Kosten beim Optiker in Ihrer Nähe: Sie bezahlen für die Neuanpassung CHF 120 anstatt CHF 240.

Kontaktlinsen-Kontrolle

Kontaktlinsen-Kontrolle

Die Verträglichkeit der Kontaktlinsen für Ihre Augen ist uns wichtig. Vereinbaren Sie deshalb über Lensvision einen 30-minütigen Kontrolltermin in Ihrer Nähe. Lensvision beteiligt sich an den Kosten beim Optiker: Sie bezahlen für die Kontaktlinsen-Kontrolle CHF 30 anstatt CHF 60.

Das ist Lensvision

Bubbles-1
26

Fach-Optiker in Ihrer Nähe

bubble-2
75000

zufriedene Kunden

bubble-3
210

verschiedene Kontaktlinsen-Marken

bubble-4
1800000

verkaufte Kontaktlinsen pro Monat

Fragen Sie unsere Augenoptiker

Sibylle Wymann Augenoptikerin EFZ Kostenloses Fachgespräch


058 1000 950 Montag - Freitag 9:00-18:00 Uhr

18.09.2019

Schnelle Lieferung, wie immer...

17.09.2019

unkompliziert, schnelle lieferung, wenig verpackung einfach gut

17.09.2019

super

17.09.2019

Kundenservice kann nicht beurteilt werden

4.86 von 5