KONTAKTLINSENTYPEN

Folgende Kontaktlinsentypen gibt es:

  • Sphärische Kontaktlinsen
    Die gängigsten Kontaktlinsen, wo vor allem die Sphäre (Synonym Dioptrie oder Stärke) variiert.
  • Torische Kontaktlinsen
    Ab einem bestimmten Grad von Hornhautverkrümmung sollte man torische Kontaktlinsen tragen, oft auch als Kontaktlinsen für Astigmatismus referenziert. Die Refraktion enthält dann Neben der Sphäre (auch Stärke oder Dioptrie genannt) enthalten torische Kontaktlinsen auch eine Wert für den Zylinder. Für den Zylinder sind besonders zwei Messgrössen ausschlaggebend: die Zylinderstärke und die Achse. Aufgrund des Zylinders müssen torische Kontaktlinsen unbedingt von einem Augenoptiker angepasst werden. Ein Wechsel des Linsentyps oder des Herstellers erfordert die Nach-Anpassung der Linsen durch einen Kontaktlinsenspezialisten.
  • Multifokale Kontaktlinsen
    Ab etwa 40 Jahren kann als natürlicher Vorgang die Alterssichtigkeit eintreten. Dabei schafft es die eigene Augenlinse nicht mehr, auf die unterschiedlichen Entfernungen einzustellen. Als Ersatz oder Alternative für die Lese- oder Gleitsichtbrille können in dieser Situation multifokale Kontaktlinsen eingesetzt werden, oft auch als Kontaktlinsen für Presbyopie oder als Gleitsicht-Kontaktlinsen referenziert.
Ebook

Kostenloses Ebook

Das erwartet Sie:

  • Unterschiede der Kontaktlinsen kennenlernen
  • Tipps und Tricks bei der Auswahl für das richtigen Optiker
  • Die Pflege der Kontaktlinsen
  • Das Nachbestellen der Kontaktlinsen von Anfang an richtig zu machen

Jetzt herunterladen

Fragen Sie unsere Augenoptiker

Sibylle Wymann Augenoptikerin EFZ Kostenloses Fachgespräch


058 1000 950 Montag - Freitag 9:00-18:00 Uhr

18.09.2019

Schnelle Lieferung, wie immer...

17.09.2019

unkompliziert, schnelle lieferung, wenig verpackung einfach gut

17.09.2019

super

17.09.2019

Kundenservice kann nicht beurteilt werden

4.86 von 5